Über uns

Wir sind ein in der Region verwurzelter Betrieb, dessen Anfänge in das Jahr 1945 zurückreichen. Aus der Not der Nachkriegszeit vom Namensgeber Johannes Kreuzer als Feldgemüsebaubetrieb gegründet, hat das Unternehmen nach und nach weitere Geschäftsbereiche erschlossen und ist kontinuierlich zu dem gewachsen, was er heute darstellt.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Baumschule Großbäume

Headline Typoblidtext

Schon 1981 trat unser heutiger Seniorchef Lother Karlhuber in das Unternehmen ein, für das er später als Eigentümer die Verantwortung übernahm. Viel, was unseren Betrieb heute ausmacht, ist nach wie vor durch ihn geprägt. Und mit dem gleichen Geist, mit dem er viele Traditionen des Firmengründers weiterpflegte und neue begründete, führt auch dessen Sohn Moritz Ebner diese fort und setzt ebenso immer wieder neue Akzente.

Über alle geschäftlichen Entwicklungen hinaus ist eine zentrale Komponente unveränderlich. Das ist die Verwurzelung in der Region und ihren Menschen sowie der positiven Zugewandtheit, wie man ihnen gegenübertritt. Sei es gegenüber unseren Kunden, unseren 80 Mitarbeitenden oder langjährigen Geschäftspartnern. Zu allen pflegen wir ein gutes Miteinander.

Baumschule_Aufschulung

Meilensteine

1945

Gründung durch Johannes Kreuzer als Feldgemüsebaubetrieb

1949


Aufbau einer Sortimentsbaumschule. Sie ist Grundstein der heutigen Baumschulen mit seiner enormen Sortenvielfalt


1969

Betriebsneubau und Umzug auf das heutige Firmengelände.
Es entstanden Büroflächen, Verkaufs- und Versandhallen sowie ausgedehnte Kulturflächen wie das Rosarium.

1972

Bepflanzung des Olympischen Dorfes in München mit Großbäumen und Solitärsträuchern aus der eigenen Baumschule

1978

Erstauflage des Klassikers Kreuzer’s Gartenlexikon „kurz & bündig“ im Eigenverlag.
Die Buchreihe gilt als Standardwerk für Hobbygärtner und Profis. Sie ging bis heute über 200.000 Mal über die Ladentische.

1982

Eintritt von Seniorchef Lother Karlhuber ins Unternehmen

1983


Lieferung von 1000 Großbäumen verschiedenster Sorten zur Internationalen Gartenbauausstellung 1983 am Gelände des heutigen Westparks in München


1993


Ein Jahr nach dem Ableben des Gründers Johannes Kreuzer übernimmt Lothar Karl-
huber die Leitung unter neuer Firmierung

1994

Beginn der Anzucht von autochthonen (standortheimischen) Pflanzen zur Förderung des Erhalts der natürlichen Vielfalt heimischer Wildsträucher


1996

Aufbau des Geschäftsbereichs Garten- und Landschaftsbau

2012

Eintritt von Juniorchef Moritz Ebner ins Unternehmen

20??

Neubau des Bürogebäudes samt Lagerhalle und Wohneinheiten